10. September 2016

Favoritin Ahorner liegt in Führung

Bei den Junioren (16 bis 18 Jahre) setzten sich im ersten Teil der Österreichischen Meisterschaft die Favoritinnen in Szene. Die Wienerin Nicola Louise Ahorner liegt mit ihrem erfahrenen Robbespiere mit 71,802 Prozent in Führung.

Presse

Daniel WINKLER

communications management

Tel.: +43 (0) 664 246 90 87
Mail: winkler@nwms.at

„Es war schon immer ein Traum von mir, hier am Schindlhof zu reiten. Es ist ein absolutes Erlebnis, das schönste Turnier auf dem ich jemals reiten durfte“, strahlte die 16-jährige Nicola Louise Ahorner bei der Siegerehrung im Festzelt. Die Schülerin der American International School in Wien, die noch für das Reitsportzentrum Pannonia im Burgenland startet, macht sich trotz ihrer Favoritinnen-Rolle keinen Druck: „Zu große Erwartungen mache ich mir nie. Ich konzentriere mich einfach auf die nächste Runde und versuche dieses phantastische Ambiente hier einfach zu genießen. Robby ist toll gegangen, wir haben eine schöne Runde gezeigt und hoffen, dass wir das morgen wiederholen können.“

Mit mehr als einem Prozentpunkt Rückstand liegt die 16-jährige Niederösterreicherin Victoria Wurzinger mit Dorian auf Platz 2. Auf Rang 3 mit 69 Prozent: die 15-jährige Lilli Ochsenhofer, Österreichs EM-Bronzemedaillengewinnerin 2015 in der Kategorie Children, mit ihrer Hannoveraner Stute Sanibel.

Bewerb 8, 1. Teilbewerb ÖM Dressur Junioren (16 bis 18 Jahre),
FEI Junioren Mannschaft, Dressurprüfung Klasse M:
1. Nicola Louise Ahorner (B), Robbespiere | 71,802 Prozent
2. Victoria Wurzinger (NÖ), Dorian 4 | 70,721
3. Lilli Ochsenhofer (B), Sanibel | 69,009
Ergebnis im Detail hier

Druckversion (pdf)

Nicola Louise Ahorner auf Robbespiere / Foto Michael Rzepa