11. September 2016

Ahorner holt dritten Pony-Titel in Folge

Favoritin Nicola Louise Ahorner setzte am Finaltag mit ihrem Pony Mad Max WE noch einen drauf und knackte die 70-Prozent-Marke. Die Wienerin holte zum dritten Mal in Folge Gold bei der Österreichischen Pony-Meisterschaft. Silber und Bronze ging an die Kärntnerinnen Chiara Pengg und Kathrin Brugger.

Presse

Daniel WINKLER

communications management

Tel.: +43 (0) 664 246 90 87
Mail: winkler@nwms.at

Tamara Ahorner vertrat bei der Siegerehrung im Festzelt ihre Tochter Nicola Louise, weil diese unmittelbar nach dem Pony-Bewerb im dicht gedrängten Meisterschaftsprogramm am Schindlhof schon wieder bei den Junioren antreten musste. „Nach ihrem Titel 2013 in der Jugend-Klasse hat Nicola jetzt dreimal hintereinander die Pony-Wertung gewonnen. Sie nimmt den Sport sehr ernst und ich freue mich mit ihr, dass sie so erfolgreich ist“, sagte die stolze Mutter.

Chiara Pengg (16) schraubte ihre Note vom Vortag mit Auheims Maximus fast um einen Prozentpunkt nach oben. Mit 69,756 Prozent sicherte die Schülerin der Rudolf-Steiner-Schule Klagenfurt Silber ab. Kathrin Brugger (16) und Dornik’s Dream kratzten im Finale knapp an der 69-Prozent-Marke, wurden mit einer Gesamtnote von 136,041 Dritte.

ÖM Dressur Pony (8 bis 16 Jahre),
1. Nicola Louise Ahorner (B), Mad Max WE | 1.TB: 69,615 | 2.TB: 70,935 | Gesamt: 140,55
2. Chiara Pengg (K), Auheim‘s Maximus | 68,889 | 69,756 | 138,645
3. Kathrin Brugger (K), Dornik’s Dream | 67,179 | 68,862 | 136,041
Ergebnis im Detail hier

Druckversion (pdf)