29. Juni 2017

Schindlhof-Rekordsiegerin gibt ihr Comeback

46 Reiterinnen und Reiter aus 18 Nationen mit 73 Pferden – das sind die beeindruckenden Zahlen zum 23. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier vom 30. Juni bis 2. Juli in Fritzens (Tirol). Die Nummer 1 der Welt, Isabell Werth, die Nummer 1 von Österreich, Victoria Max-Theurer, und Co. nützen das Turnier am Schindlhof zur Vorbereitung auf die Dressur-Europameisterschaften in Göteborg (SWE, 21.-27.8.2017).

Presse

Daniel WINKLER

communications management

Tel.: +43 (0) 664 246 90 87
Mail: winkler@nwms.at

Schindlhof-Rekordsiegerin (4 Gesamtsiege, siehe Siegerliste Manfred & Hilde Swarovski-Wanderpreis unten) Victoria Max-Theurer gibt heuer nach einem Jahr Absenz ihr Comeback in der Alpenarena von Fritzens. „Top-Bedingungen, Top-Böden, Top-Boxen, Top-Sport und ganz viel Liebe zum Detail – am Schindlhof geht es gleichzeitig familiär und professionell zu. Deshalb kommen alle Top-Dressurreiter der Welt gerne her“, streut Österreichs Rekordstaatsmeisterin (13 Titel) den Veranstaltern Evelyn und Klaus Haim-Swarovski Blumen.

Sportlich geht es für Victoria Max-Theurer um die Vorbereitung ihrer Spitzenstute Blind Date, die erst vor wenigen Monaten aus einer fast einjährigen Sport-Pause kam. „Wir wollen Matchpraxis sammeln und nach den guten Ergebnissen in München einen weiteren Schritt Richtung EM machen.“

Pause für Dorina
Gastgeberin Evelyn Haim-Swarovski gibt ihrer Spitzenstute Dorina nach den Top-Ergebnissen in dieser Saison (zuletzt in Achleiten Rang 4 im Grand Prix mit starken 68,74 Prozent) eine Turnier-Pause: „Wir konzentrieren uns ganz auf das zweite EM-Sichtungsturnier Mitte Juli in Cappeln. Daheim ist es sowieso immer sehr stressig für mich zu reiten, da kommt die Vorbereitung mit Dorina dann doch immer zu kurz.“

23. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnis Turnier
Concours de Dressage International, CDI4* Schindlhof

Zeitplan:

Freitag, 30. Juni 2017

08:30 Uhr Bewerb 1 / Prix St. Georges
ca. 12:15 Uhr Einlaufbewerb (Team Test) Österreichische Meisterschaften (ÖM) Para-Dressur, alle Grade
ca. 14:00 Uhr Bewerb 2 / Grand Prix – Qualifikation für Grand Prix Special

 

Samstag, 01. Juli 2017

08:00 Uhr Bewerb 3/ Intermediaire I
ca. 12:00 Uhr 1. Teilbewerb (Individual Test) ÖM Para-Dressur, alle Grade
ca. 13:30 Uhr Bewerb 4 / Grand Prix – Qualifikation für Grand Prix Musikkür

 

Sonntag, 2. Juli 2017

07:30 Uhr Bewerb 5/ Grand Prix Consolation für nicht qualifizierte Paare
ca. 09:00 Uhr Bewerb 6 / Grand Prix Special (mit den Top-15 aus Bewerb 2)
ca. 12:00 Uhr 2. Teilbewerb (Musikkür) ÖM Para-Dressur, alle Grade
anschließend Schauprogramm und Prämierung „Wer trägt den schönsten Hut?“ moderiert von Mirjam Weichselbraun
ca. 14:30Uhr Bewerb 7/ Grand Prix Musikkür (mit den Top-15 aus Bewerb4)

 

Eintrittspreise: Freitag: € 7,- Samstag: € 10,- Sonntag: € 12,-
3-Tages-Pass: € 20,- Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.
Eintrittspreise und Spenden (kommen zu 100 % den Vereinen „Therapeutisches Reiten und Voltigieren & Reiten für Menschen mit Behinderung“ und „Tugende Together“ zugute).

Das Turnierprogramm als Download hier
Teilnehmerliste hier
Teilnehmerliste ÖM Paradressur hier

Infos, Bilder, Videos, Start- und Ergebnislisten unter schindlhof.at und facebook.com/Schindlhof und youtube.com/user/SchindlhofPresse

Siegerliste Manfred Swarovski-Wanderpreis: 

1995 Bianca Kasselmann, GER
1996 Österreichische Staatsmeisterschaft Dressur – kein CDI
1997 Bianca Kasselmann, GER
1998 Christilot Boylen, CAN
1999 Markus Gribbe, GER
2000 Thorsten Dietz, GER
2001 Günther Seidel, USA
2002 Österreichische Staatsmeisterschaft Dressur – kein CDI
2003 Anja Plönzke, GER
2004 Rafael Soto Andrade, ESP
2005 Silvia Iklé, SUI
2006 Victoria Max-Theurer, AUT
2007 Victoria Max-Theurer, AUT
2008 kein Gesamtsieger, Musikkür fiel wegen Schlechtwetters aus
2009 Österreichische Staatsmeisterschaft Dressur – kein CDI
2010 Ulla Salzgeber, GER
2011 Carl Hester, GBR
2012 Carl Hester, GBR
2013 Valentina Truppa, ITA
2014 Victoria Max-Theurer, AUT
2015 Victoria Max-Theurer, AUT mit Augustin OLD
2016 Isabell Werth, GER

Der Manfred Swarovski-Wanderpreis wird dem erfolgreichsten Paar (Prozente aus GP und GP Special bzw. GP und GP Kür werden zusammengezählt, der höchste Punktescore aus der Special-Tour bzw. Kür-Tour siegt) des CDI4* Schindlhof überreicht. Für ein Jahr darf der Sieger dieses wertvolle Swarovski-Kristallstück mit nach Hause nehmen. In seinen Besitz geht die Trophäe erst nach 3-maligem Sieg mit dem gleichen Pferd über. Im Jahr 2014 gelang das erstmals Österreichs mittlerweile 13-facher Staatsmeisterin Victoria Max-Theurer

Druckversion (pdf)