28. Juni 2019

Werth-Sieg als Geburtstagsgeschenk

Was für ein Auftakt beim Jubiläumsturnier am Schindlhof! Isabell Werth tanzt am Freitag vor gut gefüllten Rängen im Alpenviereck des CDI4* mit ihrer Wunderstute Bella Rose im Grand Prix der Special-Tour zum überlegenen Sieg mit 82,957 Prozent.

Presse

Daniel WINKLER

communications management

Tel.: +43 (0) 664 246 90 87
Mail: winkler@nwms.at

Ein Sieg als Geburtstagsgeschenk für Bella Rose-Besitzerin Madeleine Winter-Schulze, samt Happy-Birthday-Ständchen der sechsfachen Olympiasiegerin hoch zu Ross, die dabei das lautstark mitsingende Publikum gekonnt dirigierte.

„Diese Stute ist etwas ganz Besonderes“, sagte Isabell Werth wenig später im ClipMyHorse.TV-Interview und erinnerte dabei an das fulminante Comeback hier im Vorjahr am Schindlhof nach 3 ½ Jahren verletzungsbedingter Pause. „Bella Rose hat jetzt schon wieder den nächsten Riesenschritt in ihrer Entwicklung gemacht, dass sie sich wieder so in den Sport zurückgemeldet hat ist eindrucksvoll.“

Eindrucksvoll war auch die Darbietung ihrer deutschen Teamkollegin Lisa Müller, die sich mit Gut Wettlkam’s Stand Platz 2 mit 75,475 Prozent schnappte.

„Unser persönlicher Rekordscore trotz eines kleinen Schnitzers in den Zweierwechseln“, analysiert die Ehefrau von Fußball-Weltmeister Thomas Müller, die sich in diesem Weltklassestarterfeld (8 Ritte jenseits der 70-Prozentmarke) trotz Nervosität durchsetzen konnten. „Diese heimelige Atmosphäre am Schindlhof, wirkt auf mich und meine Pferde scheinbar beruhigend.“

Österreichs Equipe verpasste knapp die Top-10 und reihte sich en bloce auf den Rängen 11 bis 15 ein. Der Kärntner Christian Schumach empfahl sich dabei mit 69,45 Prozent für seine Performance mit dem 11-jährigen Sinclair Jason für Österreichs EM-Team: „Der Qualifikationsdruck war für uns spürbar, deshalb haben wir hier bei gefühlten 45 Grad Hitze nicht hundert Prozent riskiert, sondern eine solide, sichere Runde inmitten eines Weltklassestarterfeldes gedreht. Unsere Formkurve zeigt deutlich nach oben. Aber am Wichtigsten ist, dass die besten Pferd-Reiter-Paarungen nach Rotterdam fahren, um dort das Olympia-Ticket für Tokio zu lösen.“

25. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier
Concours de Dressage International, CDI4* Schindlhof

#2 FEI Grand Prix – Qualifikation für Grand Prix Special
Ehrenpreise der Firma D. Swarovski KG für die Top-3
Ehrengeschenk der Brennerei Rochelt
1. Isabell Werth (GER), Bella Rose, 82,957
2. Lisa Müller (GER), Gut Wettlkam’s Stand By Me, 75,476
3. Judy Reynolds (IRL), Vancouver K, 75,0
4. Ingrid Klimke (GER), Franziskus, 74,8
5. Marcus Hermes (GER), Zinq Abegglen FH, 73,37
6. Dorothee Schneider (GER), DSP Pathetique, 71,783
Weitere, nicht platzierte Teilnehmer
11. Christian Schumach (AUT), Sinclair Jason, 69,457
12. Belinda Weinbauer (AUT), Fustanella OLD, 68,13
13. Amanda Hartung (AUT), Fürst Flipper, 67,717
14. Jacqueline Toniutti (AUT), Sandrose, 67,174
15. Karoline Valenta (AUT), Valenta’s Diego, 66,826
Ergebnis im Detail hier

Druckversion (pdf)