29. Juni 2019

Tausende wollen Werth-Show sehen

Mehr als 2.000 hitzeresistente Besucher am Samstag, 1.000 waren schon am Freitag auf den Schindlhof gekommen! Damit steuert das Manfred & Hilde Swarovski-Gedächtnisturniers bei seinem 25-jährigen Jubiläum – man möchte fast sagen standesgemäß – auf einen Besucherrekord zu.

Presse

Daniel WINKLER

communications management

Tel.: +43 (0) 664 246 90 87
Mail: winkler@nwms.at

Denn am Sonntag warten mit dem Grand Prix Special (ab 9.15 Uhr) und der Grand Prix Kür (12.30 Uhr) gleich zwei hochkarätig besetzte Finali. Und beide Male wird Deutschlands Isabell Werth als haushohe Favoritin ins Alpenviereck am Fuße des Karwendelgebirges einreiten.
Nach dem Sieg mit Lieblingsstute Bella Rose (aktuelle Nr. 2 der Weltrangliste) am Freitag im Grand Prix der Special-Tour mit 82,9 Prozent, holte die sechsfache Olympiasiegerin am Samstag mit dem 18-jährigen Routinier Don Johnson FRH auf dessen Abschiedstournee auch noch den Sieg im Grand Prix der Kür-Tour (75,6 %). „Johnny war heute sehr fokussiert, machte keine Blödeleien. Wir werden in dieser Form sicher noch ein, zwei Turniere gehen können und dann ist gut“, kommentierte Werth gelassen. Österreichs Dressurstaatsmeisterin Belinda Weinbauer war mit Fräulein Auguste MJ mit 68,7 Prozent die beste Reiterin aus heimischer Sicht.

25. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier
Concours de Dressage International, CDI4* Schindlhof
#4 FEI Grand Prix– Qualifikation für Musikkür
Ehrenpreise der Firma D. Swarovski KG für die Top-3
Ehrengeschenk der Brennerei Rochelt
1. Isabell Werth (GER), Don Johnson FRH, 75,657 Prozent
2. Stefanie Schatz-Weihermüller (GER), C’Est la Vie, 72,848
3. Victoria Michalke (GER), 72,848
4. Lisa Müller (GER), Birkhof’s Dave, 69,478
5. Belinda Weinbauer (AUT), Fräulein Auguste MJ, 68,761
6. Stefan Lehfellner (AUT), Fackeltanz OLD, 67,891
7. Timna Zach (AUT), Florenz, 67,261
10. Amanda Hartung (AUT), Dresscode Black, 65,913
Ergebnisse im Detail hier

Druckversion (pdf)