30. Juni 2018

Wieder Werth, diesmal mit Emilio

Das 24. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier steht ganz im
Zeichen der Nummer 1 der Welt. Am Freitag überraschte Isabell Werth
mit dem Sieg im Grand Prix der Special-Tour beim Sensations-Comeback
von Wunder-Stute Bella Rose nach 3 ½ Jahren (was bei mehr als 550.000
Zugriffen die Schindlhof-Homepage über mehrere Stunden ausfallen ließ).

Presse

Daniel WINKLER

communications management

Tel.: +43 (0) 664 246 90 87
Mail: winkler@nwms.at

Am Samstag legte die 48-jährige Deutsche mit Emilio (derzeit Nr. 3 der Welt) im Grand Prix der Kür-Tour nach, scorte 79,804 Prozent. Für die 80 Prozent fehlten nur fehlerfreie Einerwechsel, der Rest der Darbietung war schlichtweg weltklasse.

„Da hat der Jockey einmal geschlafen“, scherzte Isabell Werth danach im ClipMyHorse.TV-Interview am Schindlhof. „Alles in allem war es eine supertolle Runde. Emilio hat seine Grundkonstitution noch einmal verbessern können. Die Piaffe- und Passage-Tour ist dadurch noch einmal besser geworden. Da kommt alles mit ordentlich Schub vom Hinterbein.“

Isabell Werth hat somit für die Weltreiterspiele im September in den USA die Qual der Wahl zwischen Weihegold (derzeit Nr. 1 der Welt) und Emilio.

Hinter Isabell Werth freute sich die deutsche Bundestrainerin Monica Theodorescu über Top-Leistungen ihrer Equipe: Dorothee Schneider mit Fohlenhof’s Rock’n Rose, Anja Plönzke mit Tannenhof’s Fahrenheit, Stefanie Schatz-Weihermüller mit Wunderkind und Lisa Müller mit Birkhof’s Dave FBW belegten die Plätze 2, 3, 4 und 6.

Diese deutsche Phalanx sprengte allein Österreichs Kaderreiterin Astrid Neumayer mit ihrem heißblütigen DSP Rodriguez. Die Oberösterreicherin und ihr 18-jähriger Routinier belegten Platz 5 mit recht streng bewerteten 67,826 Prozent.

  1. Manfred & Hilde Swarovski Gedächtnisturnier
    Concours de Dressage International, CDI4* Schindlhof
    FEI Grand Prix de Dressage – Qualifikation für die Grand Prix Kür

    Ehrenpreise der Firma D. Swarovski KG
    Ehrengeschenk der Brennerei Rochelt

    1. Isabell Werth (GER), Emilio, 79,804 Prozent
    2. Dorothee Schneider (GER), Fohlenhof’s Rock’n Rose, 71,935
    3. Anja Plönzke (GER), Tannenhof’s Fahrenheit, 70,261
    5. Astrid Neumayer (AUT), DSP Rodriguez, 67,826
    Ergebnis im Detail hier

Druckversion (pdf)